Lineares Fernsehen und die Zukunft

Clemens Glade, Exozet

Mit welcher Strategie sehen Fernsehsender in die Zukunft? Welche Bedeutung hat dabei die Sender-Marke? Wie organisieren sich Fernsehanstalten, um zukunftsfähig zu werden? Diese Fragen diskutierten im Rahmen der 30. Münchner Medientage Experten von privaten und öffentlich-rechtlichen Sendern. Auf dem Podium saßen Robert Amlung, Beauftragter für digitale Strategien des ZDF, Ina Bauer, Director Sales, Marketing & New Media, ATV und Robert Dube, Leiter Video on Demand, RTL interactive. Außerdem auf dem Podium waren Uwe Hofer, Partner bei Exozet, Lauri Kivinen, Geschäftsführender Direktor und Intendant der Allgemeinen Rundfunkanstalt Finnlands Yleisradio, sowie Thomas Prantner, Stv. Direktor für Technik, Online und neue Medien, ORF. Weiterlesen

Virtual Reality bringt Markenwelten näher an den Kunden

Nora Feist, Geschäftsführerin von Mashup Communications

Nora Feist (c) mashup-communications.de
Nora Feist (c) mashup-communications.de

Die New York Times forscht und entwickelt seit fünf Jahren vornehmlich im Bereich „Visual Storytelling“. Bisher setzte man dort verstärkt auf Infografiken und Videos. Vor zehn Monaten begann man am Big Apple nun auch mit Virtual Reality zu arbeiten. Die erste Geschichte portraitierte drei Kinder, die durch Krieg und Verfolgung aus ihrer Heimat vertrieben wurden – der 11-jährige aus der Ukraine, ein 12-jähriges syrisches Mädchen namens Hana und Chuol, ein 9-jähriger Sudanese. Weiterlesen

Achtung! Buzzword …

(c) fazbuch.de
(c) fazbuch.de

Ich finde ja, dass selbst das Wort „Buzzword“ ein Buzzword ist und viel zu oft genutzt wird. Aber so sind die Praktiker nun einmal. Ich eigentlich auch. Je besser man sich in der Materie auskennt, desto leichter kommen einem die Fachbegriffe (und die, die so tun, als wären sie welche) über die Lippen. Und desto weniger wundert man sich noch, dass es sich bei „Carve-outs, Mergers & Acquisitions, Post Merger Integration“ tatsächlich um einen deutschen Buchtitel handelt. Aus der Praxis für die Praxis werden hier die Herausforderungen für die Business Transformation (noch so ein Buzzword!) unter die Lupe genommen. Weiterlesen

Enterprise Service Management und der CIO

Enterprise Service Management
(c) researchinaction.de

Thomas Mendel ist Experte bei computerwoche.de und Geschäftsführer der Research in Action GmbH, eines unabhängigen Forschungs- und Beratungsunternehmens für Informations- und Kommunikationstechnologie. Mendel hat mehr als 20 Jahre Erfahrung im IT-Umfeld, davon zwölf Jahre als Analyst. Für den IT-Blog tisson.com habe ich ihn zur Entwicklung des Enterprise Service Managements befragt. Weiterlesen

Guerilla Marketing – Recht und Unrecht

Guerilla Marketing RechtWie heißt es doch? „Die schönsten Dinge sind verboten, unmoralisch oder machen dick.“ Nun kann eine schöne Marketing-Idee (den Erdenker) nicht (direkt) dick machen, aber mit der Unmoral und vor allem den rechtlichen Rahmendaten muss man sich dann doch auseinandersetzen. Besonders gefährdet sind schöne Ideen im Bereich Guerilla Marketing. Recht oder Unrecht? Das ist hier die Frage. Weiterlesen

Es ist Winter. Zeit für Guerilla Marketing Ideen.

Es wird kalt draußen. Langsam zumindest. Jedes Jahr muss ich dann früher oder später an Guerilla-Marketing denken. Denn jedes Jahr hoffe ich auf zumindest so viel Schnee, dass ich ein Mal – nur ein Mal! – mithilfe einer Schablone eine Botschaft auf einer Auto-Frontscheibe hinterlassen kann. Und wenn da nur stünde „Es hat geschneit.“ Es sind die kleinen Dinge, mit denen man mich glücklich machen kann … Weiterlesen

Big Data helfen nur begrenzt weiter

Small DataAlle Welt spricht von Big Data. Industrie 4.0. Digitalisierung. Von Künstlicher Intelligenz. Dass man jedoch auch aus winzigen Hinweisen geniale Schlüsse ziehen kann, was Kunden wirklich wollen, will Martin Lindstrom in seinem aktuellen Buch „Small Data“ darlegen. Denn Big Data, so der Däne, helfen uns nur begrenzt weiter. Schließlich spielen wir alle mehr oder weniger, bewusst oder unbewusst Versteck. Den meisten Menschen dürfte nicht klar sein, welche Gewohnheiten und Sehnsüchte sie haben. Weiterlesen