Backups von WordPress: Mehr als ein Klick

Ob Selbstständige, mittelständisches Unternehmen oder globaler Player: In einem beruflichen Umfeld teilen wir alle die gleiche Horrorvorstellung der verschwundenen oder korrumpierten Website. Gestern war alles noch in Ordnung, heute tritt ein Fehler nach dem anderen auf. Das Zauberwort „Backup“ verspricht Rettung vor diesem Szenario – allerdings nur dann, wenn das Backup korrekt erstellt wird. Das heißt, es sollten nicht nur die Daten, sondern auch die Datenbank regelmäßig gesichert werden – denn nur dann ist ein umfangreiches Wiederherstellen der Seite überhaupt möglich. Weiterlesen

Is’ mir doch grün …!

Grün, grün, grün sind alle meine Farben.

Ja. Nein.

Grün ist nicht gleich grün. Gerade wenn wir Farben online und offline miteinander vergleichen. Zumindest sieht es nicht immer gleich aus. Die Erklärung für die unterschiedliche Wirkung des scheinbar „gleichen“ Grüns auf dem Rechner und ausgedruckt auf einem Blatt Papier liegt in den unterschiedlichen Farbräumen RGB und CMYK. Weiterlesen

„PR-Berater müssen mit Fehlern umgehen können“

Inspiriert vom Denver Clan wollte Alexandra Groß eigentlich schon immer PR-Managerin werden. Heute möchte die Stellvertretende Präsidentin der Gesellschaft Public Relations Agenturen (GPRA) und Vorständin bei Fink & Fuchs nichts anderes mehr machen. Sie liebt die unterschiedlichen Projekte, die Abwechslung zwischen strategischer und operativer Arbeit. Doch ist es nicht gerade diese Abwechslung, die Vielseitigkeit im Agentur-Job, die ein erhöhtes Fehleraufkommen mit sich bringt? Und wie wird damit umgegangen? Gina Cimiotti, ehemaliges Vorstandsmitglied des LPRS und Studentin des Master Communication Management an der Universität Leipzig, und Annett Bergk, Redakteurin des PR-Journals, haben nachgefragt. Weiterlesen

Tourismus-PR heute: Von Pressereisen und virtuellen Tauchtrips

aus dem news aktuell Blog

Overtourism und Undertourism sind die Schlagworte der Stunde: Während einige touristische Destinationen überrannt werden, gibt es bei anderen noch genügend Raum für eine weitere touristische Entwicklung. Dieses Verhältnis verschiebe sich aber ständig, in negativer wie positiver Hinsicht, meint Klaus Schanda, der bei der Bayerischen Zugspitzbahn das Marketing und den Vertrieb leitet. Was bedeutet das für die Kommunikation? Weiterlesen

Die Annett auf dem Podium

Am 6. November habe ich Geburtstag. Ja. Und damit sich das auch jeder merkt, habe ich in diesem Jahr dafür gesorgt, dass ich auch zu Wort komme und mir einen Platz auf dem Podium ergattert. Die 15. Tagung “Interne Kommunikation” nämlich wird abgerundet von einer Diskussionsrunde zum Thema Corporate Influencer. Und ich bin mittendrin.

Nun gut. Ich wurde gefragt und kein Mensch wusste von meinem Geburtstag … Aber das geht schon in Ordnung.

Weiterlesen

Fehlerkultur: „Perfektionismus können wir uns gar nicht erlauben“

Ein Gespräch mit Tijen Onaran über Fehlerkultur in der Kommunikationsbranche

Die Kunst des Scheiterns“ war jüngst ein Veranstaltungstitel der Leipziger Studentenvereinigung LPRS – Leipziger Public Relations Studenten e.V., die sich erstmalig auf größerer Bühne mit dem Thema Fehlerkultur in Zusammenhang mit PR widmete. Fernab der geleisteten Impulse, Diskussionsbeiträge und aller augenzwinkernden Anekdoten bleibt Raum für die Frage, welchen Stellenwert Fehler bei Kommunikationsprofis einnehmen. Rein professionell gesehen. Rein strategisch. Auf Meta-Ebene sozusagen. Weiterlesen