Annett Bergk. Oder einfach Annett.

Ich habe meinen Traumberuf gefunden. Ich bin PR-Berater. Ich bin Geschichtenerzähler.

Bereits Anfang 2011 habe ich mich nebenberuflich selbstständig gemacht. Ich bin ein Stratege, ein Redaktionskopf, ein Macher und bilde mich stets auch abseits des Kommunikationsweges weiter – vorrangig in den Bereichen Grafikdesign und Website-Programmierung.

Seit 2017 leite ich die Redaktion des PR-Journal Plus, einem Zusatzlabel des PR-Journal Verlags, bei dem ich seit 2016 für die Betreuung des Instagram-Channels zuständig und seit 2013 Redakteurin für Social-Media-Themen und Fachliteratur bin.

2015 habe ich gemeinsam mit Prof. Dr. Lévy-Tödter und Paula Slomian das Forum #FOMPreneurs der FOM Hochschule für Oekonomie und Management initiiert.


2012-2016 war ich PR-Beraterin bei der MasterMedia Public Relations GmbH in Hamburg. Die Agentur für Öffentlichkeitsarbeit besteht seit 1988 und arbeitet bis heute unabhängig. Unternehmenskommunikation, Kooperationen, Events & Controlling fielen dabei genauso auf meinem Aufgabenbereich wie der stete Kontakt zu Redaktionen und Journalisten. 2013 und 2014 wurden mein Team und ich für die PR Report Awards nominiert.

2009-2012 war ich als Leiterin Unternehmenskommunikation & Marketing im Einzelhandel tätig. Die Mutterland GmbH erhielt vom deutschen Einzelhandelsverband 2009 die Auszeichnung „Store of the Year“ als Sieger in der Kategorie Food. 2010 wurden wir mit dem Fizzz Award für das Beste Corporate Design geehrt.

Nebenberuflich habe ich als Pressesprecher den Schreiblust Verlag unterstützt und mich als Coach für Kommunikationsstrategien der Beraterbörse der KfW Mittelstandsbank engagiert.


Meinen Bachelor-Abschluss habe ich als deutschlandweit erste Studentin im Fachbereich „Kultur & Technik“ an der BTU Cottbus erworben.
Während meines Traineeship habe ich die Prüfung zum PR-Berater/PR-Referent (PZOK) an der Deutschen Presseakademie abgelegt.
Meinen Master-Abschluss in “Marketing & Communications” erlangte ich an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management. Als Diplomandin unterstützte ich währenddessen den Care Deutschland Luxemburg e.V. bei der Untersuchung viraler Video-Kampagnen und der dahinter stehenden Kommunikationskonzepte.