• Corporate,  Meinung,  Programmierung

    Was E-Mails mit guten Manieren zu tun haben

    Wer wem zuerst das „Du“ anbieten darf, wer zuerst den Raum betritt oder wie man sich am unauffälligsten die Nase putzt: Mit den klassischen Knigge-Benimmregeln lässt sich online nicht wirklich viel anfangen. Trotzdem (oder gerade deswegen) sollten auch bei E-Mails gute Manieren eine Rolle spielen – als Absender und Empfänger. Und das mit gutem Grund: Der „Ton“ einer E-Mail oder eines Newsletters fällt dem Leser auf, noch bevor die Optik oder der Inhalt einen Eindruck machen können. 

  • Corporate,  Marketing-News,  Programmierung

    Blog auf die Ohren!

    Es gibt einen neuen Trend im Online Marketing.

    Ja, schon wieder.

    Nein, es ist nicht das vierhundertdrölfzigste Whitepaper.

    Die Rede ist stattdessen von Blogcasts – einem Hybrid aus Blog und Podcast. Statt eines längeren Gespräches (oder Monologes) werden für einen Blogcast einzelne Blogbeiträge eingelesen und online zur Verfügung gestellt. Für alle, die viel unterwegs sind und/oder meistens schon mindestens drei Hände voll haben, ist das eine absolute Offenbarung, wie es auch Marie-Christine Schindler im Rahmen des #SuCoLa19 im vergangenen Monat formulierte. Im Vergleich zu einem regelmäßig erscheinenden Podcast ist außerdem der zeitliche und technische Aufwand deutlich geringer. Doch wie fängt man an?

  • Corporate,  Marketing-News,  Meinung

    Corporate Blog: Ja, aber.

    Die Wahrscheinlichkeit, als Unternehmen mit einem Facebook-Post ohne Werbebudget im Newsfeed der Nutzer zu landen, sinkt immer weiter. Die Umsetzung von Printmagazinen und Katalogen ist aufwendig – bei sinkender Nutzung. Regelmäßige Beiträge auf der Website werden von Google im Suchmaschinenranking positiv berücksichtigt. In der Schnittmenge dieser Herausforderungen: Ein Corporate Blog.

    Unter den großen deutschen Unternehmen sind Blogs aktuell ganz groß im Kommen –Tendenz steigend. Die Telekom bloggt. Siemens bloggt. Sogar die Commerzbank bloggt. Aber ist ein Corporate Blog auch wirklich sinnvoll? Da dieser Beitrag auf einem Blog veröffentlicht wird, ist meine allgemeine Position zum Bloggen wohl offensichtlich. Beim Thema Unternehmensblog muss ich allerdings eine Einschränkung machen. Corporate Blogs ja, aber …

  • Corporate,  Gastbeiträge

    Das Gute sollten wir erstreben, das Böse aber meiden.

    Doch um das Böse zu vermeiden, muss man es zunächst erkennen, untersuchen oder erleiden. Und wenn wir dann davorstehen und es uns groß und unfassbar erscheint, verkleinern wir es, drehen und wenden es, betrachten es von allen Seiten, bis es endlich handhabbar wird. Das tun wir, indem wir darüber reden oder schreiben. Vielleicht ist das ein Teil des Geheimnisses, warum uns gerade das Böse so fasziniert.

  • Corporate,  Gastbeiträge

    Gastbeitrag: Hat das Unternehmenslogo ausgedient?

    von Eva Missling, General Manager Europe von 99designs

    Marken wie Abercrombie & Fitch, Coca-Cola und Apple verzichten neuerdings entweder in Kampagnen oder zum Teil vollständig auf ihre herkömmlichen Logos:

    Abercrombie & Fitch schickt den Elch in seine Herde zurück
    Wer Anfang der 2000er Jahre Abercrombie & Fitch als Marke für sich entdeckt hat, kann sich sicher noch an das Logo erinnern: Die Silhouette eines Elches. Egal ob auf Unterwäsche oder T-Shirts, auf allen Kleidungsstücken fand sich das eingängige Motiv wieder. Doch 15 Jahre später hat die Marke ihren symbolischen Wert eingebüßt. Der Elch hat seine Coolness verloren, aber vor allem ist die junge Zielgruppe heutzutage nicht mehr an logo-zentrierten Marken interessiert – sie bevorzugen H&M und Zara. Daher hat der Geschäftsführer des Unternehmens 2014 bekanntgegeben, dass das Logo auf sämtlichen in den USA verkauften Produkten nicht mehr zu finden sein wird. Geblieben ist die Wortmarke Abercrombie & Fitch.

  • Corporate,  Marketing-News

    What the Emoji?

    Da dachte man, in Sachen Auto-Werbung schon alles gesehen zu haben (und dachte dabei vorrangig an unglaublich professionelle Produkt-Fotos und schöne Spots, die einem zeigen, wie fucking-wenig-Zeit man im wahren Leben auf der Straße verbringt).

    Falsch gedacht.
    Noch einmal auf Anfang.
    Jetzt kommt die Emoji-PM von Chevrolet.

    (Darf man mit “Abgefahren!” kommentieren?)
    Business Punk hat die Einzelheiten.

  • Corporate,  Rezension Fachliteratur

    Von Big Shows und Aha-Erlebnissen

    In der letzten Woche wurden die PR Report Awards vergeben. Diese “Big Show” durfte ich mir natürlich nicht entgehen lassen – zumal die Fahrt von Hamburg nach Berlin (wenn man die regelmäßigen Verspätungen einplant) wirklich angenehm ist. Der ICE ist einer meiner Lieblingsorte für gute Bücher. Im Gepäck hatte ich ein so genanntes “Workbook für Filmemacher”.