Grün, Grün, Grün ist mein Marketing!

Es steht das große Thema Digitalisierung im Raum. Aber neben dem hellen Licht des Neuen – und wenn sich die Augen einmal daran gewöhnt haben – blicken wir ins Grüne. Green Economy, Green Sleep, Green IT, Green Day, Green Screen … okay, Scherz. Aber worauf es hinausläuft: Green Marketing hat uns eben noch gefehlt. Grün ist in.

In Zeiten von Storytelling (für die Kunden), Content Marketing (für die Kunden) und One-To-One-Marketing (für die Kunden), haben die Marketiers nun festgestellt, dass Nachhaltigkeit (bei den Kunden) eine große Rolle spielt. Und das wiederum ist keinesfalls (nur) problematisch. Green ist eine Chance für KMU. Und Heiner Weigand hat sich zur Aufgabe gemacht, Unternehmen zu zeigen, wie ökonomische, ökologische und soziale Ziele in Einklang gebracht und auf dieser Grundlage eine verantwortungsvolle Marketing-Strategie entwickelt werden kann.

(c) haufe-group.com

Das Ergebnis: Sein Buch „Green Marketing – Erfolgsstrategien für kleine und mittelständische Unternehmen“ erschien 2017 im Haufe Verlag.

Das Buch zeigt auf, wie grüne Marketingstrategien in unterschiedlichen Branchen umgesetzt werden. Dazu liefert Weigand konkrete Handlungsanweisungen zur Entwicklung dieser Strategien in KMU – und auch an einen Fragebogen hat er gedacht.

Inhaltlich deckt er das große Warum ab, liefert Best Practises, potentielle Absatzmärkte und Zielgruppen, gibt Einblicke in die Prozesse und erläutert das Wie.

Bei der Lektüre wird sehr schnell klar: Wir reden hier nicht nur von Marketing. Wenn man nämlich ehrlich ist, so lässt sich eine Marketing-Strategie oder Unternehmenskommunikation leicht auf jedes Thema ansetzen. Hier sind wir inhaltlich bei der Entwicklung grüner Produktinnovationen, beim Aufbau nachhaltiger Lieferketten und selbstredend bei einer höheren Wertschöpfung. Und so kann man um die Innovationen, um die Lieferanten, um den Geschäftserfolg rundherum eine Marketing-Story entwickeln. Doch Weigand definiert ein wenig anders.

Green Marketing meint für ihn eine Unternehmensstrategie, die sich in allen Bereich gleichmaßen etablieren lässt und etabliert werden muss. Dabei geraten seine Ausführungen jedoch auf Abwege; er biegt ab bei der Diskussion um die Rationalität der Einkäufer, macht einen Stopp beim Employer Branding und sucht Gründe für grünes Recruiting

Wenn Sie die Werte Ihres Unternehmens nachhaltig ändern wolllen, geschieht das nur über die Veränderung des Systems an sich und nicht über Managementtechniken. Mit Appellen an die Mitarbeiter, (…) mit Schulungen der Führungskräfte ist es nicht getan. (S.88)

Richtig. Vollkommen. Und gerade deshalb bleiben für mich einige Fragen offen: Fehlte es hier an Fokussierung? Ist der Titel nicht gut gewählt? Soll es Inspiration sein? Oder ein kleiner Vorwurf? Und wenn ja, an wen?

Kann man lesen. Wenn man es nicht macht, hat man aber auch nicht viel verpasst.

__

Heiner Weigand: „Green Marketing“
HAUFE 2017
Hier erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.