Gastbeiträge,  Veranstaltung

Instagram-Stars & Literaturkritiker: Orbanism Space reloaded

In offizieller Partnerschaft mit der Frankfurter Buchmesse öffnet sich auf 100 Quadratmetern zum zweiten Mal der Orbanism Space als Plattform für digitale Akteure und ihre Communities. Das Programm wird von den Netzwerk-Experten Leander Wattig und Christiane Frohmann kuratiert. Der Orbanism Space interpretiert seinen Messestand auch als Plattform für die digitale Content-Wirtschaft. Sein Kern ist die Veranstaltungsbühne mit großem Auditorium. Im Mittelpunkt steht die Begegnung von Menschen mit digitalen Themen in unerwarteten Konstellationen.

Das Motto des Orbanism Space 2016 lautet: „Was ist das für 1 LIVE?!“ Schließlich nähert sich das Publishing immer mehr der Echtzeit an – von den Prozessen bis hin zu Live-Erlebnissen. Live bedeutet auch immer öfter Live-Publishing – vom Streaming bis hin zu instantanem Schreiben. So ist der Orbanism Space in diesem Jahr ein Erfahrungsraum für Live-Publishing, lebendig-interaktiv und Meetup-getrieben.

Programmpunkte sind u.a.:

  • internationales Publishing-Meetup von BookMachine und #pubnpub
  • Treffen der professionellen Selfpublisher und Webpublisher u.a. mit Poppy J. Anderson und David Gray (Lieblingsautoren) sowie Sascha Lobo, Vreni Frost (Modebloggerin) und Instagram-Fotograf Jörg Nicht (560.000 Follower auf Instagram)
  • Literatur- und Bloggertreffen „Blogbuster“ u. a. mit Elisabeth Ruge, Denis Scheck und Tom Kraushaar
  • Digitaler Input für Publisher von Jens Wiese (allfacebook.de, größter Social-Media-Blog in Deutschland) über Instant Content bei Facebook und Google

Alle Infos rund um die diesjährige Frankfurter Buchmesse gibt’s auf www.buchmesse.de!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.