Instagram: Status Quo

Instagram gehört zu den beliebtesten Social Media-Kanälen weltweit. Allein in Deutschland verzeichnet die Plattform aktuell über 15 Millionen Nutzer – Tendenz steigend. Aber wie und von wem wird die Plattform wirklich genutzt? Eine aktuelle GfK-Umfrage im Auftrag von Greven Medien gibt Aufschluss.

Instagram: Teenie und weiblich

Es stellt sich die Frage, für wen diese Zielgruppe relevant ist: Die App wird hauptsächlich von Frauen genutzt. Fast die Hälfte der befragten Männer (48 %) gibt an, Instagram gar nicht zu nutzen. Am beliebtesten ist die Social Media-Plattform bei den 14- bis 19-Jährigen: Knapp 90 Prozent der Befragten aus dieser Altersgruppe nutzen die App. Aber auch bei der älteren Generation ist die App angekommen: 40 Prozent der 40- bis 49-Jährigen geben an, die App zu verwenden.

Inhalte: konsumieren statt kreieren?

Die Studie zeigt außerdem: Viele Nutzer konsumieren lieber die Inhalte anderer, als selbst eigene Inhalte zu veröffentlichen. Nur 28 Prozent der Befragten posten selbst Bilder und Stories in der App. Hier ist die jüngste Generation mit 54 Prozent am aktivsten. 72 Prozent der Befragten schauen sich Bilder und Videos von anderen Usern an, statt selbst Inhalte zu posten. Dabei sind vor allem Posts von Freunden, Bekannten oder Prominenten beliebt (45 %). Rund ein Drittel (30 %) der Befragten möchte auf Instagram unterhalten werden und knapp jeder Vierte (24 %) findet in der App Inspiration zu Lieblingsthemen und Trends.

Außerdem informieren sich die Befragten über Produkte, Marken und Unternehmen (19 %), aktuelle News und Nachrichten (16 %) sowie Tipps und Empfehlungen zu lokalen Aktivitäten, Restaurants, Shops und Sehenswürdigkeiten (13 %).

Attraktiver Marketing-Kanal?

Die Mehrheit der Nutzer folgt Freunden, Bekannten und Familienmitgliedern (79 %). Gleich danach folgen Prominente wie z.B. Sportler, Künstler, Models oder Blogger (60 %). An dritter Stelle stehen bekannte Marken, Unternehmen und Online-Shops. „43 Prozent der befragten Nutzer folgen auf der Plattform Marken, Unternehmen und Online-Shops. Knapp zwei Drittel (65 %) geben sogar an, bereits Angebote von lokalen Händlern oder Geschäften wie z.B. Rabatte, Tagesangebote oder Gewinnspiele auf Instagram in Anspruch genommen zu haben. Das unterstreicht die Attraktivität von Instagram als Marketing-Kanal für Unternehmen“, so Patrick Hünemohr, Geschäftsführer von Greven Medien.

Viele kleinere und lokale Geschäfte haben dies erkannt und nutzen Instagram verstärkt als Kommunikations- und Promotion-Kanal. Und das findet Anklang: Ein Viertel der befragten User folgt Restaurants, Cafés oder Bars. 21 Prozent interessieren sich für die Inhalte von Boutiquen für Mode, Schuhe oder Accessoires und 18 Prozent folgen Läden für Möbel und Dekorationsartikel auf Instagram. Aber auch Dienstleister wie Beauty-Salons, Friseur-Salons oder Tattoo-Studios/Tätowierer tauchen im Feed der User auf (13 Prozent).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.