Social Media – Analytics & Monitoring

Bestandsaufnahme: Wir machen dieses Social Media. Und weil wir es machen, müssen wir es auch vor unseren Vorgesetzten und Auftraggebern argumentieren. Es verteidigen. Es in Zahlen umwandeln. Und damit im doppelten Sinne auf die Haben-Seite schreiben. Wie wir das angesichts der Schnelllebigkeit dieser Social Media anstellen sollen, erklärt Andreas Werner in seinem aktuellen Buch Social Media – Analytics & Monitoring.

Werner richtet sich nach eigenen Angaben mit seinem Fachbuch an diejenigen, die ihre Entscheidungen auf eine solide Basis stellen wollen. Und diese Basis aus verschiedenen Verfahren und Werkzeugen zur Optimierung des ROI kann sich sehen lassen: In 11 Kapiteln erklärt er unter anderem das Reife-Grad-Modell für die Web Analytics, diskutiert den Anfang und das Ende des Monitoring-Kreislaufs und zeigt das schrittweise Vorgehen bei der Analyse der Metriken verschiedener Netzwerke.

Auch wenn ich den kombinierten Stil aus wissenschaftlicher Abhandlung, nettem Geplauder und echter Meinungsäußerung anfangs etwas “zu unrund” fand, überzeugte mich Andreas Werner am Ende genau deswegen. Social Media – Analytics & Monitoring predigt zwar zweifelsohne die ständige Selbstkritik, gibt jedoch auch angesichts der Fülle an Analyse-Tools und Möglichkeiten des rechnerischen Schönredens klar die Empfehlung, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. So ist das Buch alles in allem ein guter Überblick, Handwerkszeug und erhobener Zeigefinger zugleich.

 

__

Andreas Werner: „Social Media – Analytics & Monitoring: Verfahren und Werkzeuge zur Optimierung des ROI“
dpunkt.verlag 2013

Hier erhältlich.
Zurück zur Startseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.