• Corporate,  Meinung

    1 mal 1: Auf den kalten Hund gekommen

    Es war einmal ein Mann, der hieß Lucius. Um genau zu sein: Lucius Licinius Lukullus. Er lebte von 117 bis 56 vor unserer Zeitrechnung und war seines Zeichens Senator und Feldherr im alten Rom. Und was ein richtiger Senator sein will, der hat natürlich auch einen dicken Bauch und feiert große Feste mit gutem Essen. Lucius jedoch stellt nicht einfach eine ortsansässige Catering-Firma an, sondern importierte aus der poetischen Stadt Giresun die ersten Kirschen und ließ in Rom und Neapel wunderschöne Gärten anlegen. Doch ein Prasser war er nicht, sondern ein Genießer ohnegleichen. Noch heute spricht man deshalb von “lukullischen Genüssen” oder einem “lukullischen Mahl”. Auch die Süßspeise “Lukullus”, unser “Kalter Hund” ist nach ihm benannt.