Von Big Shows und Aha-Erlebnissen

In der letzten Woche wurden die PR Report Awards vergeben. Diese “Big Show” durfte ich mir natürlich nicht entgehen lassen – zumal die Fahrt von Hamburg nach Berlin (wenn man die regelmäßigen Verspätungen einplant) wirklich angenehm ist. Der ICE ist einer meiner Lieblingsorte für gute Bücher. Im Gepäck hatte ich ein so genanntes “Workbook für Filmemacher”.

Nun, was erwarte ich von einem Buch über Corporate Film? Ausführliche Definitionen, vielleicht einen erhobenen Zeigefinger was Briefing und Budgetierung angehen und auf jeden Fall viele Beispiele, die mehr oder weniger mit dem übereinstimmen, was ich für meine Kunden im Kopf habe. Aber ganz sicher nicht folgenden Satz – und das auf Seite 3.

Big Shows wie Helikopterflüge, Sprengungen von Gebäuden, Crashtests usw. benötigen oft Tage der Vorbereitung und sind nicht wiederholbar.

Aha. Big Shows.

Peter Benkowitz versucht mit seinem aktuellen Buch Corporate Film ein Workbook zu bieten, das kompakt informieren soll über die professionelle Planung und Realisierung von ersten Briefing bis zur Endabnahme. Dazu nimmt er sich in elf Kapiteln fast jedes Themas an, das einem beim Brainstorming zum Thema Corporate Film einfallen würde: Erstgespräch, Projektskizze, Pitching, Kundengespräche, Vertragsinhalte, Kalkulation, Vorbereitung der Produktion, Departments, Postproduction und so weiter und so fort.

Dass die einzelnen Themen nur oberflächlich behandelt werden, liegt dabei fast auf der Hand. Und tatsächlich werden so viele Bereiche angeschnitten und so viele Beispiele gebracht, dass ich mich an Ende frage, für wen dieses Buch eigentlich geschrieben wurde. Wirklich für Filmemacher? Oder für diejenigen, die Filmemacher suchen? Oder doch für die, die “einfach mal was mit Film machen” wollen? Ich komme zu keinem Ergebnis. Deswegen hinterlässt Benkowitz bei mir nur ein “Aha”. Für die Rückfahrt hatte ich ein zweites Buch dabei.

__

Peter Benkowitz: „Corporate Film – Workbook für Filmemacher“
UVK 2014

Hier erhältlich.
Zurück zur Startseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.