WordPress-Theme Platz 2 (meiner Top 3)

“Ist der Menü-Burger eigentlich noch in, Annett?” (Wer jetzt ans Essen denkt, sollte schnell zum Kühlschrank.) Tja, ja, auch.

Der Hamburger hat sich auf den meisten Websites im Responsive Design als Icon durchgesetzt – aber eben nur dann, wenn die Seite auch wirklich auf mobilen Devices gesehen wird. Eine Frage des Platzes, wenn man mich fragt. Das macht schon Sinn. In der Desktop-Ansicht hingegen wird der Hamburger gern übersehen – und elegantes Design geht auch “mit Schrift”.

Nach Vorstellung des dritten Platzes meiner persönlichen Top WordPress Themes nun die Nummer 2: Grace.

WordPress-Theme Grace

Grace ist super clean und minimalistisch, was es perfekt macht für Kreative – zumal es fast unendlich viele Möglichkeiten zur Individualisierung bietet: Full Width oder Boxed, mit oder ohne Sidebar, Slideshows, Promo Boxes … alles, was das Programmier-Herz begehrt. Toll dabei für Anfänger: Viele der Farben lassen sich mit wenigen Klicks ändern. Da fühlt man sich doch richtig cool …

Wordpress-Theme Grace

Ein paar Beispiele, wie eine Website mithilfe vom WordPress Theme Grace individualisiert werden kann, gibt’s hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.